Heute sind wir frei – und wir sollten es nutzen!

FreiheitHi, liebe Leute, ich freue mich, Euch in meinem Blog von allerlei wichtigen Entwicklungen aus der Beauty-Branche berichten zu können. Seit Jahren schon sammele ich dazu Material und irgendwann erschien mir der Moment gekommen, das mal selbst kommentieren zu wollen. Ich finde nämlich, dass Fashion, Schönheit und Beauty im Allgemeinen an viel zu wenig Reflexion leiden. Da wird nur kommentiert, fotografiert und das ist alles. Ein Philosoph mit dem Maßband wie es Karl Lagerfeld sein mag, ist viel zu selten zu finden und dabei bietet Fashion und Schönheit doch so viele Diskussionspunkte. Ich werde deshalb hier ein bißchen über besonders interessante Phänomene aus diesem Bereich berichten und zugleich auch Tipps geben. Niemand ist gezwungen sich an diese zu halten, aber wer heute schön sein will, der muss schon auch die Risiken bestimmter Verfahren und Methoden kennen. Und sollte sich dabei nicht von Werbung blenden und von Kritik überwältigen lassen. Schließlich kann doch jeder Mensch selbst denken und die Schönheit gehört wohl zu den wichtigsten Aspekten in unserer Welt. Das glaubt Ihr nicht? Schaut Euch doch mal um, die Welt ist voller Leute, die einen Großteil ihres Lebens vor dem Spiegel verbringen und keiner fragt sie mal so richtig: Warum eigentlich? Ohne hier groß vorgreifen zu wollen, bin ich doch der Ansicht, dass dieses Verhalten sehr wohl völlig natürlich ist und trotzdem seine Entfaltung erst mit den großen Entwicklungen in diesem Bereich feiern konnte. Man hat immer versucht, Schönheit zu erhalten und zu gestalten, heute kann man sie sogar künstlich herstellen. Ich jedenfalls finde das eine Super – Sache, denn es erlaubt uns doch die eigene Modellierung unserer Vorstellungen. Früher schufen die Künstler Idealbilder, Statuen, malten Leiber und so weiter und stellten später die Fotografie in den Dienst der Schönheit. Wer sich zum Beispiel die Geschichte der Mode ansieht, der wird feststellen, dass dieser Bereich eine zunehmende Öffnung mit den gesellschaftlichen Veränderungen erfuhr. Früher waren es nur die Adligen und Superreichen, die Wert auf Fashion legten, das einfach Volk kleidete sich normal und den jeweiligen Anlässen gemessen. Es war einfach keine Zeit für mehr und ich finde es so unendlich genial, dass man heute der Kreativität des Individualcharakters freien Lauf lassen kann! Jeder kann etwas aus sich machen und es ist auch kein Wunder, wenn uns ständig neue Entwicklungen begegnen. Besonders genial erscheint mir dabei auch die Schönheitsindustrie, denn so viele Makel, die früher unausweichlich galten, können heute sicher und zuverlässig entfernt werden. Ich werde darüber eingehend berichten.
Auch ist es wirklich herausragend, was man heute alles mit Kleidung machen kann. Wer einen guten Schneider kennt, der kann seine Klamotten selbst designen, die Stoffe jedenfalls sind für jeden (der es bezahlen kann) verfügbar und wer sich demgegenüber mit Piercing und dergleichen verändern möchte, der braucht keine Angst mehr unsauberem Besteck usw. zu haben. Wir leben in einer Welt der individuellen Prägung und das finde ich echt gut. Vorbei und schluss ist es mit diesen langweiligen, uniformen Idiotien der großen Ideologien, vorbei mit schiefen Zähnen, ungeliebten Brillen oder abstehenden Ohren. Alles ist möglich und es wird auch gemacht. Und jeder kann es selbst entscheiden – das ist für auch das Wichtigste und die größte Errungenschaft in diesem Bereich! Noch niemals zuvor war der Mensch so frei und konnte sich auf solch sichere Verfahren stützen wie heutzutage und wer will, kann sich so gestalten, wie das früher nur im Märchen möglich war. Leute, die diese Entwicklung ablehnen, haben keine Ahnung von unseren ureigensten Bedürfnissen, sie leben einfach nur weiter in überkommener Tradition, die doch nur der Kontrolle der Völker diente! Heute sind wir frei – und wir sollten es nutzen!